Sie als Auftraggeber benennen Ihr Ziel. In einem Vorgespräch werden die Umfelddaten erhoben und es werden Messgrößen vereinbart, nach denen Sie Herrn Wenter nach seiner Arbeit in Ihrem Unternehmen beurteilen können. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit Ihr Ziel, welches zunächst sehr abstrakt ist, in messbare Zahlen umzuwandeln.

Ausgehend von einer anfänglichen Diagnose und der Erfassung feldrelevanter Daten, macht sich Herr Wenter gemeinsam mit seinen Auftraggebern dazu auf, neue Wege zu erkunden und zu erschließen. Immer gemeinsam mit den jeweiligen Führungskräften und je nach Betriebsgröße, mit der Betriebsführung, werden gemeinsam Visionen erarbeitet und Ziele festgesetzt. Die Vorgehensweise ist individuell und flexibel. Herr Wenter arbeitet systemisch integrativ.

Folgende Vorgehensweise hat sich als praxisrelevant erwiesen:

1. Genaue Abklärung des Auftrages (Ziel der Unternehmensführung)

1.1. Umfeldanalyse

1.2. Abklärung des Zeithorizontes

2. Kommunikation und Darstellung des Auftrages (Kick Off Veranstaltung mit den betroffenen Teilnehmern)

3. Ziel- und ergebnisorientiertes Zusammenarbeiten mit allen Teilnehmern


Herr Wenter ist Unternehmen behilflich neue strategische Geschäftsfelder zu implementieren. Er ist dabei Begleiter und bringt neue Sichtweisen in ein bestehendes System.

Herr Wenter ist bei der Entwicklung und Neuimplementierung von Geschäftsbereichen als Moderator und Coach für Sie da. Er gibt Tipps, sofern sie gefragt sind. Nach der erfolgreichen Einrichtung des neuen Bereiches lässt Herr Wenter das Unternehmen nicht allein. In einem vorher vereinbarten Zeitraum wird eine nochmalige Prüfung der Ziele durchgenommen. Dadurch ist ein nachhaltiger Erfolg des neuinstallierten Bereiches gegeben.

"Ein erfolgreiches Unternehmen sieht Probleme als Chance und als Möglichkeit sich weiter zu entwickeln. Mitarbeiter sind Menschen die den Unternehmenserfolg direkt mittragen. Aus diesem Grund ist jeder Mitarbeiter ein Unternehmer mit dem Ziel seinen Betrieb zum Erfolg zu führen."

Herr Wenter rechnet seine Dienstleistung quartalsweise im Nachhinein ab.